Leuchtstofflampe Standard NL-T8 18W/765/G13 EX

Logistische Daten

Artikelnummer31118771
BestellzeichenNL-T8 18W/765/G13 EX
EAN-Faltschachtel4008597187711
Zolltarifnummer85393110
Versandeinheit in Stk25
EAN Umkarton (Versandeinheit)4008597487712
Brutto-Gewicht Versandeinheit in kg2.9
Länge Versandeinheit in m0.63
Breite Versandeinheit in m0.15
Höhe Versandeinheit in m0.16
Stück pro Palette2250
ETIM KlasseEC000108
ETIM Klasse BezeichnungLeuchtstofflampe

Elektrische Parameter

Lampen-Nennleistung18 W
Bemessungswert Lampenleistung18.0 W
Nennstrom (mA)370 mA
Kompensationskondensator für 50 Hz, KVG4.5 µF
Energieverbrauch kWh/1000h23

Lichttechnische Parameter

Lichtstrom1050 lm
Bemessungswert Lampenlichtstrom1050 lm
Lichtausbeute der Lampe58.33 lm/W
Radium LichtfarbeTageslicht
Farbtemperatur6500 K
Farbwiedergabeindex Ra70-79
Farbwiedergabestufe70-79 (Klasse 2A)

Lebensdauer

Mittlere Lebensdauer13000 h
Info Lebensdauer3B50, 50Hz
Überlebensfaktor bei 2000h0.99
Überlebensfaktor bei 4000h0.99
Überlebensfaktor bei 6000h0.99
Überlebensfaktor bei 8000h0.99
Überlebensfaktor bei 12000h0.90
Lichtstromerhalt bei 2000h0.95
Lichtstromerhalt bei 4000h0.92
Lichtstromerhalt bei 6000h0.91
Lichtstromerhalt bei 8000h0.90
Lichtstromerhalt bei 12000h0.89
Betriebsart für Maintenance50 Hz

Spezifikation

Durchmesser max.26 mm
Gesamtlänge max.590 mm
Quecksilbergehalt8.0 mg
SockelG13
LampenformStab
Farbesonstige

Betriebshinweise

Starter /ZündgerätStarter; EVG
Zündung gewährleistet bis ca (°C)-20
Betrieb mit EVG+
Reihenschaltung möglich+

Sonstige

EU-RichtlinieTIM
EU-Auslauf-Datum13.04.2010
ILCOS-BezeichnungFD-18/765-E-G13-26
LBS-BezeichnungT26 18W/765 G13
Hinweise: T8 Standard-Leuchtstofflampe; kein CE-Zeichen mehr für neu hergestellte Lampe seit 13.04.2010
Hinweise zur Entsorgung ausgebrannter Lampen und Lampenbruch finden Sie unter www.radium.de/recycling.
Das Feld "Info Lebensdauer" enthält die genormten Rahmenbedingungen, unter denen die spezifische Lebensdauer ermittelt wurde. So bedeutet z.B. "12B50, 50Hz" die mittlere Lebensdauer (B50) wird in einem 12h-Schaltrhythmus am Netz (Frequenz 50Hz) ermittelt, "3B50, HF" liegt ein 3h-Schaltrhythmus am EVG (Hochfrequenz) zugrunde.

Sockelübersicht

    G13
    IEC/EN 60061-1
    Blatt 7004-51-8

Spektrale Strahlungsverteilung

  • Da das Tageslicht eine Mischung von direktem Sonnenlicht und Himmelslicht darstellt, wechselt seine spektrale Zusammensetzung bedingt durch Tageszeit und Wetter ständig. Die Normlichtart D65 entspricht einem Tageslicht mit einer Farbtemperatur von ungefähr 6500 K.
    Jeder Leuchtstofflampentyp hat eine seiner Leuchtstoffschicht entsprechende, individuelle spektrale Strahlungsverteilung. Daraus ergeben sich dann so wichtige Eigenschaften wie Lichtfarbe oder Farbwiedergabe.
    Sichtbarer Bereich von 380 bis 780 nm; Bildhöhe entspricht der relativen spektralen Emission (400mW/klm) pro 10nm.

    Lichtfarbe 765 cool daylight (10)

    Tageslicht (D 65)

Schaltbeispiel(e)

    Einzelschaltung induktiv
    Zeichenerklärung:
    D = Drossel
    L. = Lampe
    St = Starter
    VG = Vorschaltgerät Konventionell (KVG/VVG)
    P = Phase
    N = Null-Leiter
    K = Kompensations-Kondensator

    Die notwendigen Geräte (hier Starter und Vorschaltgerät) zum Betrieb der Lampe sind normalerweise bereits in den dafür geeigneten Leuchten in der entsprechenden Schaltung installiert. Änderungen aller Art sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen. Dieses Schaltungsbeispiel ist daher lediglich als technische Hintergrund-Information für interessierte Anwender zu verstehen.
    Einzelschaltung mit EVG
    Zeichenerklärung:
    VG = Vorschaltgerät Elektronisch (EVG)
    P = Phase
    N = Null-Leiter
    Ctrl = Steuer-/Regelgerät

    Die notwendigen Geräte (hier elektronisches Vorschaltgerät) zum Betrieb der Lampe sind normalerweise bereits in den dafür geeigneten Leuchten in der entsprechenden Schaltung installiert. Änderungen aller Art sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen. Dieses Schaltungsbeispiel ist daher lediglich als technische Hintergrund-Information für interessierte Anwender zu verstehen.
    Schaltung mit Multi-EVG
    Zeichenerklärung:
    VG = Vorschaltgerät Elektronisch (EVG)
    P = Phase
    N = Null-Leiter
    Ctrl = Steuer-/Regelgerät

    Die notwendigen Geräte (hier elektronisches Vorschaltgerät) zum Betrieb der Lampe sind normalerweise bereits in den dafür geeigneten Leuchten in der entsprechenden Schaltung installiert. Änderungen aller Art sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen. Dieses Schaltungsbeispiel ist daher lediglich als technische Hintergrund-Information für interessierte Anwender zu verstehen.
    Tandem- oder Reihenschaltung mit VVG
    Zeichenerklärung:
    D = Drossel
    L. = Lampe
    St = Starter
    VG = Vorschaltgerät Konventionell (KVG/VVG)
    P = Phase
    N = Null-Leiter
    K = Kompensations-Kondensator

    Die notwendigen Geräte (hier Starter und Vorschaltgerät) zum Betrieb der Lampe sind normalerweise bereits in den dafür geeigneten Leuchten in der entsprechenden Schaltung installiert. Änderungen aller Art sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen. Dieses Schaltungsbeispiel ist daher lediglich als technische Hintergrund-Information für interessierte Anwender zu verstehen.
    Drehstromschaltung
    Zeichenerklärung:
    D = Drossel
    L. = Lampe
    St = Starter
    VG = Vorschaltgerät Konventionell (KVG/VVG)
    P = Phase
    N = Null-Leiter
    K = Kompensations-Kondensator

    Die notwendigen Geräte (hier Starter und Vorschaltgerät) zum Betrieb der Lampe sind normalerweise bereits in den dafür geeigneten Leuchten in der entsprechenden Schaltung installiert. Änderungen aller Art sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen. Dieses Schaltungsbeispiel ist daher lediglich als technische Hintergrund-Information für interessierte Anwender zu verstehen.

Besonderheiten

    Bitte separat entsorgen, nicht zum Hausmüll!
    Diese Lampe ist für den Export in Länder außerhalb der EU bestimmt, da sie nicht den europäischen Richtlinien zur Energie-Effizienz entspricht.

Allgemeine Hinweise

  • Die technischen Konstruktionsdaten entsprechen DIN und IEC. Der Hersteller übernimmt bei unsachgemäßer Verwendung oder Behandlung keine Haftung für Personen- oder Sachschäden. Betriebswerte und Abmessungen gelten mit den üblichen Toleranzen. Verwandte Typen (andere Sockel, Spannungen) evtl. auf Anfrage. Verkauf und Lieferung gemäß den am Tage des Vertragsabschlusses gültigen Radium Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Versandeinheiten sind wirtschaftlich für Einkauf und Logistik, bitte berücksichtigen Sie das bei der Bestellmenge. Bei Kleinstmengen (Anbruch), die die Versandeinheiten unterschreiten, berechnen wir pro Lampentyp einen Aufschlag von 10%. Veränderungen jedweder Art an Verpackung oder Produkt sind unzulässig, da dadurch Radium Markenrechte verletzt werden. Außerdem können sich die technischen Eigenschaften des Produktes zu dessen Nachteil verändern oder gar zu Zerstörung führen. Für Folgeschäden kann Radium in keinem Fall haften.
    ® = Geschütztes Warenzeichen
    Technische Änderung, Irrtümer und Liefermöglichkeit vorbehalten.